Willkommen bei der Legal Alliance Rechtsanwalts GmbH

Präsentation der Anwaltskanzlei

LEGAL ALLIANCE ist eine Anwaltskanzlei (inklusive Steuerberatung) in München, demnächst auch in Berlin und Hamburg, sowie in Dubai, spezialisiert in Bereichen Deutsches Privatrecht, Wirtschaftsrecht, Gesellschaftsrecht, Handelsrecht, Mergers & Acquisitions, Medienrecht, gewerblicher Rechtsschutz, Urheberrecht, Presse- und Äußerungsrecht, Insolvenzrecht und internationales Recht. Um den eigenen Anspruch nach höchster Qualität in allen Dienstleistungsbereichen zu erfüllen, beschäftigt bzw. kooperiert LEGAL ALLIANCE nur mit Anwälten und Steuerberatern, die ihre Qualifikation entweder durch überdurchschnittliche Universitätsabschlüsse und/oder durch einen akademischen Grad unter Beweis gestellt haben. Alle Berufsträger sprechen mindestens eine ausländische Sprache.

Zu den Mandanten von LEGAL ALLIANCE in Deutschland und im Ausland gehören Unternehmen, Finanzinstitute, Investmentfonds, Handelsgesellschaften, Hersteller, Einzelhändler, Stiftungen, Nachlassverwalter, Künstler, Schauspieler, Film- und Fernsehproduktionsfirmen, Internetfirmen, Sportler usw., die sowohl in Privatangelegenheiten als auch in geschäftlichen Angelegenheiten beraten und vertreten werden. Die Mandate betreffen alle Aspekte des Geschäftslebens von Bankgeschäften bis zur Unterhaltungsindustrie, vom Transportrecht bis zum Veröffentlichungsrecht, von Immobilienangelegenheiten bis zu Fällen der üblen Nachrede oder Verleumdung.

Das LEGAL ALLIANCE Network besteht aus in- und ausländischen Rechtsanwälten; Anwälte, die mit dem Recht, der Sprache, der Mentalität und den Geschäftsgepflogenheiten in dem jeweiligen Land vertraut sind, die sich durch juristische Veröffentlichungen, als Dozenten oder Referenten einen Namen gemacht haben.

Das sind außerdem Rechtsanwälte in den MENA-Staaten (Middle East/North Africa) Kooperationspartner in insgesamt 15 Ländern, die ihr Wissen, ihre Kontakte und ihre Erfahrungen in das LEGAL ALLIANCE Network einbringen.

Das Dienstleistungsangebot erstreckt sich auf alle juristisch relevanten Fragestellungen und Problemkreise in den 15 Ländern, die vom Network betreut werden. Es dient der Absicherung von Investitionen, der Förderung des Handels und anderer Geschäftsbeziehungen, der Klärung von Erbrechtsfällen, der Teilnahem an Privatisierungen, dem Aufbau der Entwicklung von Rechtsordnungen in den sog. Reformländern. LEGAL ALLIANCE arbeitet hierbei mit in- und ' ausländischen Regierungsstellen zusammen, mit Wirtschaftsprüfern, Steuerberatern, Unternehmensberatern und EDV-Fachleuten.

Das anwaltliche Dienstleistungsangebot von LEGAL ALLIANCE steht Privatpersonen, Geschäftsleuten, Firmen, öffentlichen Institutionen, Rechtsanwälten, Wirtschaftsprüfern, Steuerberatern, Unternehmensberatern im In- und Ausland sowie Regierungsstellen zur Verfügung.

Der Mandant

Für LEGAL ALLIANCE steht die individuelle Betreuung des Mandanten im Vordergrund der eigenen Geschäftspolitik. Darum wird jedem Mandanten ein Anwalt zugeteilt, der das besondere Vertrauen des Klienten genießt.

Der Vertrauensanwalt bleibt auch dann in der Verantwortung, wenn die Sachbearbeitung innerhalb der Kanzlei oder in einem der anderen in- oder ausländischen Büros von anderen Mitarbeitern übernommen wird. Dadurch soll den spezifischen, zumeist strategischen Interessen des Mandanten Rechnung getragen werden.

Wenn der Umfang und die rechtliche Komplexität des jeweiligen Falles die Aufmerksamkeit mehrerer Fachleute notwendig macht, ist dieser Anwalt für die Auswahl und Koordination jener Kollegen verantwortlich, deren fachkundige Betreuung angefordert wird.

Wenngleich LEGAL ALLIANCE in der Lage ist, alltägliche aber auch (komplexe) ungewöhnliche rechtliche und steuerrechtliche Probleme in den verschiedenen Rechtsbereichen zu bewältigen, wurden die Schwerpunkte der Tätigkeit in folgende Dezernate aufgeteilt:

  • Unternehmens- und Wirtschaftsrecht
  • Arbeitsrecht
  • Steuerrecht
  • Medienrecht
  • Bau- und Immobilienrecht
  • Deutsches Privatrecht
  • Internationales Recht, speziell in den MENA Staaten und angrenzenden Ländern

Um dem selbst gewählten Qualitätsstandard gerecht zu werden, sind bei LEGAL ALLIANCE ausschließlich Rechtsanwälte beschäftigt, die ihre Qualifikation entweder durch Prädikatsexamina oder durch eine Promotion unter Beweis gestellt haben, die eine oder mehrere Fremdsprachen und sämtliche EDV Anwendungen beherrschen.

Deutsches Privatrecht

Über mehr als 35 Jahren haben Anwälte der LEGAL ALLIANCE in allen Bereichen des deutschen Privatrechts umfangreiche außergerichtliche und forensische Erfahrungen gesammelt. Seminare abgehalten (zu den Themen Erbrecht und Familienrecht) sowie Zeitschriftenkolumnen und Bücher veröffentlicht.

Die Anwälte im Dezernat Privatrecht sind mit auch komplizierten internationalen Scheidungsfällen ebenso vertraut wie mit den Fragen der Gestaltung von Testamenten und Erbverträgen.

Seit der Einführung des Dezernats Steuerrecht befasst sich das Dezernat Privatrecht -in Kooperation mit dem Dezernat Steuerrecht- auch mit Fragen der Gestaltung und Verwaltung von Vermögensanlagen

Wirtschaftsrecht

Wir beraten und vertreten namhafte in- und ausländische Unternehmen aller Größenordnungen auf dem Gebiet des nationalen und internationalen Wirtschaftsrechts. Unsere Schwerpunkte liegen in den Bereichen Mergers & Acquisitions, Unternehmenskooperationen, Umstrukturierungen von Unternehmen in allen rechtlichen Belangen. Hierbei arbeiten je nach Fall Rechtsanwälte, Steuerberater und Wirtschaftsprüfer von LEGAL ALLIANCE im Interesse des gebotenen wirtschaftlich, rechtlich und steuerrechtlich optimalen Lösungsansatzes interdisziplinär zusammen.

Die Mitarbeiter von LEGAL ALLIANCE haben ihre Berufserfahrung und ihr Engagement großenteils auch im Rahmen von Tätigkeiten in den Staaten Europas und Nordamerikas bereits unter Beweis gestellt. Die dadurch vorhandenen Sprachkenntnisse ermöglichen eine reibungslose Kommunikation und Zusammenarbeit mit den kooperierenden ausländischen Anwälten und mit in- und ausländischen Mandanten in insgesamt 14 Sprachen.

Dank der Etablierung moderner Kommunikationstechnologie in allen deutschen Büros von LEGAL ALLIANCE stehen die Sachbearbeiter im Hauptbüro München auch den übrigen Kollegen von LEGAL ALLIANCE in Berlin, Hamburg, Köln sowie ausländischen Kooperationsanwälten ständig zur Verfügung.

Das Arbeitsrecht

Das Arbeitsrecht hat aufgrund seines historischen Hintergrundes als Schutzrecht von abhängigen Beschäftigen eine Sonderposition im allgemeinen Zivilrecht und im Unternehmensrecht. Dieser Sonderstellung trägt LEGAL ALLIANCE durch das spezielle Dezernat Arbeitsrecht Rechnung, in dem sich Anwälte mit allen Aspekten des Arbeitsrechts wie z. B. Kündigungsschutzrecht, Tarifvertragsrecht, Betriebsverfassungsgesetz etc. befassen. Da das Arbeitsrecht, neben den Kodifikationen und den verschiedenen Arbeitnehmerschutzvorschriften, wesentlich durch Richterrecht geprägt wird, kann ein gleich bleibend hoher Qualitätsstandard in der Beratung nur durch permanente Fortbildung gewährleistet werden. Deshalb kann LEGAL ALLIANCE die Mandanten nicht nur im arbeitsgerichtlichen Verfahren, sondern auch im Rahmen ganzer Projekte, kompetent betreuen, wie z. B.

  • mitbestimmungspflichtige Betriebsänderungen,
  • Einführung neuer Technologien,
  • Outsourcing,
  • Verhandlung von Firmentarifverträgen.
  • Medien-Presse-und Äußerungsrecht sowie Markenrecht
  • LEGAL ALLIANCE ist in den führenden deutschen Medienstädten Hamburg, München und Berlin Büros vertreten. Zum Mandantenkreis von LEGAL ALLIANCE zählen Unternehmen aus der Film-, Video- und TV-Branche ebenso wie Zeitschriften- und Buchverlage, Schallplattenfirmen, Musikproduzenten, Sänger, Schauspieler, Komponisten und Künstleragenturen.
  • Zu den Aufgaben gehören nationale und internationale Co-Produktionsverträge, Lizenzverträge, Künstlerverträge, Verlags vertrage und die damit zusammenhängenden steuerlichen Beratungen und Gestaltungen.
  • Das seit 01.01.1995 in Kraft getretene Markenrecht hat das deutsche Kennzeichenrecht grundlegend reformiert und an die Erfordernisse des Europäischen Gemeinschaftsrechts angepasst. Die besondere ökonomische Bedeutung der Marke als Medium der Unternehmens- und Produktinformation zeigt sich nicht nur in der ständigen Zunahme der nationalen und internationalen Markenregistrierungen, sondern auch in der wirtschaftlichen Ausnutzung der Marke durch Vergabe einfacher und neuerdings auch ausschließlicher Lizenzrechte. Einher geht hiermit ein gesteigertes Schutz- und Verteidigungsinteresse der Markeninhaber gegen Zeichen Verletzungen und verwechslungsfähige Neuanmeldungen.
  • Besondere Erfahrung haben die Anwälte von LEGAL ALLIANCE auch auf dem Gebiet des Presse- und Äußerungsrecht gesammelt. Sowohl für politische Parteien, Mitglieder der Bundesregierung, Wirtschaftsunternehmen als auch für prominente Künstler sowie Sportler wurden Unterlassungsansprüche, Berichtigungs- und Gegendarstellungsansprüche und Zahlungsansprüche (Schadensersatz/Schmerzensgeld) verfolgt und teilweise gerichtlich, teilweise außergerichtlich durchgesetzt.

Internationales Recht

Zwei Prozesse überschneiden sich, deren Entwicklung die Zusammenarbeit insbesondere mit den MENA Staaten bestimmen:

Die beschleunigte Internationalisierung der Wirtschaft, die sich weltweit als die treibende Kraft des Wachstums erweist -und die gleichzeitige Transformierung der Strukturen in den MENA Staaten. Das verlangt von den Wirtschaftsteilnehmern eine doppelte Anpassungsleistung. Die MENA-Länder müssen ihre komplizierten Reformen und die Hinwendung zur Privatisierung und Marktwirtschaft unter dem zusätzlichen Druck sich rasch verschärfender weltwirtschaftlicher Konkurrenz durchführen. Und umgekehrt müssen grenzüberschreitende Investitionen westlicher Unternehmen in jedem einzelnen Land mit höchst unterschiedlichen Reformgeschwindigkeiten, sich wandelnden Infrastrukturen und nicht vertrauten kulturellen Faktoren rechnen. Entsprechend komplex ist die Standortwahl. Die juristische und strategische Beratung hat auf diesem Feld daher künftig mehr denn je eine wahrhaft multikulturelle Brückenfunktion zu erfüllen. Und sie muss -ganz anders als die übliche binnenwirtschaftliche Rechtsberatung im Westen - den Unternehmen und Institutionen helfen, strukturelle Unsicherheiten zu reduzieren und trotz der außerordentlich verschiedenen Entwicklungsstände gegenseitige Vertrauensbeziehungen aufzubauen.

In den zurückliegenden Jahren waren die Anwälte von LEGAL ALLIANCE mit ihrem juristischen Dienstleitungsangebot an mehreren bedeutenden, auch internationalen Transaktionen beteiligt.

Beispiele:

Polen: Gründung einer Lebensversicherungsgesellschaft für eine führende europäische Versicherungsgesellschaft;

Ukraine: Gründung eines Joint Ventures im Bereich der Abfallentsorgung;

„Restjugoslawien“: Gründung eines Joint Ventures im Bereich der Wasserversorgung;

Russische Föderation: Gründung eines Joint Ventures zwischen einem russischen Automobilwerk (159.000 Arbeitnehmer) und einem international operierenden Konzern aus der Automobilbranche;

Tschechien: Gründung eines Joint Ventures zwischen einem tschechischen und einem deutschen Automobilhersteller;

Rumänien: Finanzierung des Kaufs einer Mehrheitsbeteiligung eines Betriebes im Bereich der Baustoffindustrie in Rumänien durch eine deutsche Bank;

Bulgarien: Erarbeitung einer juristischen Feldstudie über die wirtschaftlichen, rechtlichen und steuerrechtlichen Rahmenbedingungen einer Unternehmensbeteiligung;

Mazedonien: Prüfung der Voraussetzung des Erwerbs von Mehrheitsaktien an einem Unternehmen;

Albanien: Diverse Gesellschaftsgründungen für einen namhaften österreichischen Konzern im Bereich der Baustoffindustrie;

Kroatien: Gründung einer Firma aus dem Bereich Brautechnik;

Georgien: Im Rahmen der Privatisierung: legal due diligence und financial due diligence Studie anlässlich der Vereinbarung einer Option zum Erwerb einer Mehrheitsbeteiligung an einem Unternehmen aus der Baustoffindustrie.

Deutschland: Firmengründung für osteuropäische Unternehmen in der Bundesrepublik Deutschland usw.

MENA-Region: Betreuung von Firmen, insbesondere aus den Vereinigten Arabischen Emiraten (z.B. Dubai)

Subventionsberatung

Die vielfältigen Aufgaben im Investitionsbereich haben bei LEGAL ALLIANCE zur Entwicklung eines weiteren Dienstleistungsbereichs geführt, der Subventionsberatung:

Beratung und Betreuung bei der Beantragung und Erlangung nationaler und internationaler Fördermittel, die von Institutionen wie z. B. Weltbank, IMF, Europäische Bank für Wiederaufbau, Kreditanstalt für Wiederaufbau, Gesellschaft für technologische Zusammenarbeit, Europäische Gemeinschaft (Phare Tacis) für Investitionen in Osteuropa zur Verfügung gestellt werden. Dieser Dienstleistungsbereich wir bei LEGAL ALLIANCE verantwortlich von einem Diplomvolkswirt betreut.

Insolvenzrecht

Ein weiterer Schwerpunkt unserer Tätigkeit liegt in der Beratung und Vertretung von Unternehmen bei der Bewältigung einer Unternehmenskrise. Dies umfasst sowohl den Bereich der außergerichtlichen Sanierung als auch die Krisenbewältigung. Bereits im Vorfeld einer Unternehmenskrise ist die frühzeitige Beurteilung der Unternehmenssituation, der Rechtspflichten und Haftungen der Unternehmen, Unternehmensführung und Gesellschafter von erheblicher Bedeutung. Hierzu gehört z. B. die Ermittlung der Sanierungschancen, Absicherung von Sanierungsbeiträgen, Arbeitsrechtsfragen, eigenkapitalersetzende Sicherheiten, Konzernhaftungstatbestände und eventuelle Haftungsrisiken der Unternehmensverantwortlichen. Ziel der Beratung und Unterstützung bei der Krisenbewältigung ist es, entweder geeignete Sanierungs- und Umstrukturierungsmaßnahmen aufzuzeigen und zu begleiten oder im „worst case" die notwendigen Schritte zur Schadensbegrenzung vorzubereiten.

Rechtsanwälte und Steuerberater von LEGAL ALLIANCE können bei der Beratung und Problembewältigung in diesem Bereich auf mehrjährige Erfahrung bei der Begutachtung, Sanierung notleidender Unternehmen im Auftrag solcher Unternehmen und neuerdings auch von Banken zurückgreifen.

Bau und Immobilienrecht

Längst hat sich das Gebiet Bau- und Immobilienrecht zu einem Fachbereich entwickelt, der in allen Facetten nur von einem versierten Bau- bzw. Immobilienjuristen bewältigt werden kann. Will man erhebliche Kostensteigerung und Terminverzögerungen vermeiden, ist neben den technischen Sonderfachleuten (wie z. B. Bodengutachter, Tragwerksplaner, Fachingenieure und Bauphysik) als notwendige Ergänzung auch der Sonderfachmann Recht gefragt. Aufgabe eines solchen Beratungsteams ist die Sicherstellung einer reibungslosen, fristgerechten, technisch einwandfreien und damit günstigen Projektabwicklung. Je früher der Sonderfachmann Recht eingeschaltet wird, desto besser. Die ausgefeilte Rechtsprechung in Bausachen stellt hohe Anforderungen an eine wirksame Ausgestaltung von Verträgen. Baubegleitende Rechtsberatung nach Auftragserteilung kann dazu beitragen, die gute Ausgangsbasis manifestieren.

LEGAL ALLIANCE verfügt neben einem Sonderfachmann Recht für Bau- und Immobilienangelegenheiten über eine jahrelang bewährte Kooperation mit Architekten und Fachingenieuren, die ihr technisches Wissen sowohl bei Abschluss von Verträgen über kleine Baumaßnahmen als auch bei rechtlichen Auseinandersetzungen über Grossprojekte zur Verfügung stellen. In Zusammenarbeit wiederum mit dem Dezernat Steuerrecht bietet LEGAL ALLIANCE den ratsuchenden Mandanten darüber hinaus die Möglichkeit, ihre Investitionsabsichten im Immobilienbereich auch steuerlich prüfen und bewerten zu lassen. Eine solche Beratungstätigkeit hat insbesondere angesichts der sich zunehmend abzeichnenden Unternehmensinsolvenzen im Zusammenhang mit den sog. Sonder-Afa-Projekten Bedeutung gewonnen.

Steuerrecht, auch Außensteuerrecht

Auch eine noch so gründliche Steuerreform wird die Neigung deutscher Bundesregierungen nicht ändern, finanzielle Probleme mit noch mehr Gesetzen, Durchführungsverordnungen, Richtlinien, Anwendungserlässen lösen zu wollen. Und die Entscheidungen deutscher Finanzgerichte und des Bundesfinanzhofes verdichten das Dickicht in der Steuerlandschaft. Weder Unternehmer noch Angestellte oder Privatiers sind in der Lage, ohne fachkundige Hilfe den Weg durch diesen Dschungel an Vorschriften und Gerichtsentscheidungen zu finden.

Symptomatisch für die Komplexität und Kompliziertheit des deutschen Steuerrechts ist die Tatsache, dass 70 % der weltweit 1996 erschienen Veröffentlichungen zum (weltweiten) Steuerrecht das deutsche Steuerrecht betrafen.

LEGAL ALLIANCE bietet bereits seit 1987 Beratung im Bereich Steuerplanung an. Im Jahr 1995 wurde dieser Dienstleitungsbereich um die klassischen Steuerberatungsleistungen (so z. B. auch Jahresabschlüsse) erweitert. Inzwischen sind in dem Dezernat Steuerrecht in München und Hamburg Fachanwälte für Steuerrecht und Steuerberater tätig. Die fachbegleitende Unterstützung durch diese Experten ist für die Kollegen in den anderen Dezernaten unentbehrlich geworden. In außensteuerrechtlichen Fragen arbeitet LEGAL ALLIANCE mit einem österreichischem Wirtschaftsprüfer/Steuerberater zusammen, der sich in diesem Bereich international einen Namen gemacht hat.

Für Mandanten von LEGAL ALLIANCE bietet diese umfassende Dienstleistungsmöglichkeit den nahezu unverzichtbaren Vorteil, bei allen rechtlichen Entscheidungen die steuerlichen und steuerrechtlich relevanten Aspekte ebenfalls prüfen bzw. berücksichtigen zu lassen. Das betrifft sowohl die Problemkreise Scheidungen, Erbverträge und steuerwirksame Kapitalanlagen als auch nationale und internationale Unternehmenskäufe, Unternehmensgründungen, Restrukturierungen, Sanierungen sowie die Gestaltung von Lizenzverträgen, Arbeitsverträgen usw.

Seite nach oben